Ausschreibung

Unsere Mission: Wir erforschen das Leben und die Erde im Dialog mit den Menschen.

Das Museum für Naturkunde Berlin (MfN) ist ein exzellentes und integriertes Forschungsmuseum der Leibniz-Gemeinschaft mit internationaler Ausstrahlung und global vernetzter Forschungsinfrastruktur. Es ist auf drei eng miteinander verzahnten Feldern tätig: der sammlungsgestützten Forschung, der Sammlungsentwicklung und -erschließung und der forschungsbasierten Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit. In den kommenden zehn Jahren wird das Museum für Naturkunde Berlin (MfN) gemeinsam mit der Humboldt-Universität zu Berlin einen Wissenschaftscampus für Natur und Gesellschaft in der Mitte des Wissenschaftsstandortes Berlin entwickeln. Es werden neue Labore und Arbeitsplätze für Spitzenforschung geschaffen. Gleichzeitig wird eine der weltweit umfassendsten naturhistorischen Sammlungen mit über 30 Millionen Objekten in modernen Sammlungsgebäuden untergebracht und dabei komplett digitalisiert. Die Umsetzung des Zukunftsplanes, gefördert mit insgesamt 660 Millionen Euro vom Bund und Land Berlin, gelingt nur mit starken interdisziplinären nationalen und internationalen Partnern. Werden Sie Teil unseres Teams.

Bezeichnung: Wissenschaftliche Mitarbeit (w/m/div)
Arbeitszeit: 75 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (derzeit 29 Stunden und 33 Minuten)
Befristung: Drittmittelbefristung, zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Dauer von 36 Monaten
Entgeltgruppe: E 13 TV-L
Kennziffer: 22/ 2021

Projektbeschreibung:

Das Ziel dieses von der DFG geförderte Projekts ist es, auf der Grundlage einer systematischen Studie über die Arten und Häufigkeiten von Knochenkrankheiten bei Phytosauriern zu Erkenntnissen über die Lebensweise und Verhalten dieser obertriassischen Archosaurier zu gelangen. Die Art ihrer Knochenheilung soll Aufschluss über ihren Knochenstoffwechsel und die mechanischen Auswirkungen des Knochenumbaus nach Verletzungen ergeben. Der Vergleich der Pathologien bei Phytosauriern und heutigen Krokodilen wird die Hypothese testen, dass aufgrund der vermuteten analogen Lebensweise und der ähnlichen Morphologie vergleichbare Pathologien zu erwarten sind.

Aufgabengebiet:

  • Dokumentation und Vergleich von verschiedenen Knochenpathologien und ihrer Häufigkeit bei triassischen Phytosauriern und rezenten Krokodilen anhand der äußeren Morphologie
  • Untersuchung der Internstruktur pathologisch veränderter Knochen mit Hilfe von 3D-Bildtechnologien (z.B. mikro-CT) und Knochenhistologie
  • Funktionsstudien von pathologisch verändertem Knochen mit Hilfe von Finite Element Analysen (FEA) auf der Basis von Synchrotron-Messungen
  • Statistische Analysen der Prävalenz von unterschiedlichen Pathologien bei Phytosauriern vor dem Hintergrund von Umweltveränderungen durch die Zeit
  • Präsentation und Publikation der Forschungsergebnisse

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes bio-oder geowissenschaftliches Hochschulstudium (MSc oder Äquivalent)
  • Besondere Fachkenntnisse in der Wirbeltierpaläontologie
  • Kenntnisse der Mikrostruktur und Histologie von Knochen
  • Erfahrung im Umgang mit Fossilmaterial
  • Erfahrung mit statistischen analytischen Programmen wie R
  • Erfahrung mit Bildbearbeitungs- und Bildverarbeitungsprogrammen wie ImageJ
  • Kenntnisse und Erfahrung bei der Entwicklung und Durchführung von eigenständigen Forschungsprojekten
  • Sehr gute Sprachkenntnisse in Englisch
  • Interdisziplinäre Kommunikationsfähigkeit

      Hinweise:

      Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

      Wir freuen uns über Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) bis zum 18.06.2021 bevorzugt über unser online-Bewerbungsportal.

      Für Auskünfte zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an recruiting@mfn.berlin.

      Weitere Informationen

      Datenschutz:

      Mit dem Versenden Ihrer Bewerbung stellen Sie uns Ihre Informationen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Bewerbung, durch das Museum für Naturkunde zur Verfügung. Ihre Daten werden dabei jederzeit streng vertraulich behandelt. Nach dem Eingang Ihrer Bewerbungsunterlagen werden diese in unserer Datenbank erfasst. Ihre Daten werden auf unserem Server gespeichert. Dabei beachten wir die Vorschriften der Datenschutzgesetze.
      Informationen über den Umgang mit Bewerberdaten am MfN
      und
      Datenschutzerklärung für die Website des MfN


      Image

      Familienpolitik:

      Das Naturkundemuseum Berlin hat sich die Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie zum Ziel gesetzt und wurde hierfür mit dem Zertifikat zum audit berufundfamilie der audit berufundfamilie gGmbH- eine Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung - ausgezeichnet.
      Weiterführende Informationen finden Sie unter:
      https://www.naturkundemuseum.berlin/de/jobs-und-karriere/arbeiten-am-museum-fuer-naturkunde/audit-berufundfamilie

      Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung