Ausschreibung

Unsere Mission: Wir erforschen das Leben und die Erde im Dialog mit den Menschen.

Das Museum für Naturkunde Berlin (MfN) ist ein exzellentes und integriertes Forschungsmuseum der Leibniz-Gemeinschaft mit internationaler Ausstrahlung und global vernetzter Forschungsinfrastruktur. Es ist auf drei eng miteinander verzahnten Feldern tätig: der sammlungsgestützten Forschung, der Sammlungsentwicklung und -erschließung und der forschungsbasierten Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit. In den kommenden zehn Jahren wird das Museum für Naturkunde Berlin (MfN) gemeinsam mit der Humboldt-Universität zu Berlin einen Wissenschaftscampus für Natur und Gesellschaft in der Mitte des Wissenschaftsstandortes Berlin entwickeln. Es werden neue Labore und Arbeitsplätze für Spitzenforschung geschaffen. Gleichzeitig wird eine der weltweit umfassendsten naturhistorischen Sammlungen mit über 30 Millionen Objekten in modernen Sammlungsgebäuden untergebracht und dabei komplett digitalisiert. Die Umsetzung des Zukunftsplanes, gefördert mit insgesamt 660 Millionen Euro vom Bund und Land Berlin, gelingt nur mit starken interdisziplinären nationalen und internationalen Partnern.

Werden Sie Teil unseres Teams als

Bezeichnung: Zoologische/r Präparator/in / Restaurator/in (m/w/d)
Arbeitszeit: Vollzeit (derzeit 39 Stunden und 24 Minuten pro Woche)
Befristung: zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet für 2 Jahre, eine Entfristung wird vorbehaltlich der Mittelfreigabe angestrebt
Entgeltgruppe: E 9b TV-L
Kennziffer: 96/2022

Projektbeschreibung:

Die Stelle ist in der Säugetiersammlung des MfN angesiedelt. Die Säugetiersammlung ist mit ihren etwa 150.000 Objekten die größte ihrer Art in Deutschland. Sie umfasst sowohl wissenschaftliche Felle, Schädel, Skelette als auch aufgestellte Tierpräparate, Alkoholpräparate sowie eine Gewebe- und DNA-Sammlung. Viele Präparate sind historisch und wissenschaftlich einmalig. Die Stelle beinhaltet ein umfassendes Spektrum an Konservierungs-, Präparations- und Restaurierungsmethoden und bietet dadurch ein abwechslungsreiches Betätigungsfeld und viel Potential zur weiteren Entwicklung an einem der größten Naturkundemuseen der Welt.
Der/die Stelleninhaber/in ist Teil des Teams der zoologischen Wirbeltierpräparation. Die Berliner Schule der zoologischen Präparation hat eine lange Tradition und ist national und international für ihre herausragenden Präparate und innovativen Methoden bekannt. Im Team werden die Herausforderungen großer Sammlungs- und Ausstellungsprojekte gemeinsam gemeistert.


Aufgabengebiet:

  • Planung und Realisierung von zoologischen Präparations- und Konservierungsarbeiten für spezifische wissenschaftliche Fragestellungen
  • Planung und Realisierung von schwierigen Sicherungs- und Restaurierungsarbeiten in der Forschungssammlung und von historischen Unikaten und Typusmaterial
  • Entwicklung und Erprobung neuartiger Methoden, Techniken und Materialien zur Konservierung, Restaurierung und Präparation für den langfristigen Erhalt und Ausbau einer umfangreichen Forschungssammlung
  • Weitergabe des Wissens in Aus- und Weiterbildung
  • Vorbereitung und Durchführung von Aktionen in Bildung, Ausstellung und Öffentlichkeitsarbeit

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes (Fach)Hochschulausbildung – Bachelor/Diplom – zum/r Präparator/in oder Restaurator/in oder abgeschlossene Berufsausbildung, die aufgrund langjähriger Berufstätigkeit gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen nachweisen können
  • Durch mehrjährige Berufspraxis erworbene gründliche und umfassende Fachkenntnisse und praktische Erfahrungen in gängigen Konservierungs- und Restaurierungsmethoden und -techniken
  • Fachkenntnisse und praktische Erfahrungen in der Restaurierung und Aufarbeitung von historischen Präparaten
  • Fachkenntnisse zur Anatomie und Morphologie von Wirbeltieren
  • Durch Berufspraxis in der Museums- und Sammlungsarbeit erworbene Fachkenntnisse zum Umgang mit naturkundlichen Sammlungen, einschließlich Nutzung, Standards, Gesetze
  • Handwerkliches Geschick und körperliche Belastbarkeit
  • sehr gute Sprachkenntnisse, vor allem in Deutsch und Englisch
  • Darüber hinaus erwarten wir:

  • Initiative und Eigenständigkeit
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • hohes Verantwortungsbewusstsein im Umgang mit fragilen und historisch wertvollen Sammlungsobjekten
  • stetige Zuverlässigkeit im Umgang mit Dokumentation, Datenbanken und zu digitaler Erfassung der Daten von Sammlungsobjekten

      Hinweise:

      Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

      Wir freuen uns über Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) bis zum 04.01.2023 bevorzugt über unser online-Bewerbungsportal.

      Für Auskünfte zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an recruiting@mfn.berlin.

      Weitere Informationen

      Datenschutz:

      Mit dem Versenden Ihrer Bewerbung stellen Sie uns Ihre Informationen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Bewerbung, durch das Museum für Naturkunde zur Verfügung. Ihre Daten werden dabei jederzeit streng vertraulich behandelt. Nach dem Eingang Ihrer Bewerbungsunterlagen werden diese in unserer Datenbank erfasst. Ihre Daten werden auf unserem Server gespeichert. Dabei beachten wir die Vorschriften der Datenschutzgesetze.
      Informationen über den Umgang mit Bewerberdaten am MfN
      und
      Datenschutzerklärung für die Website des MfN


      Image

      Familienpolitik:

      Das Naturkundemuseum Berlin hat sich die Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie zum Ziel gesetzt und wurde hierfür mit dem Zertifikat zum audit berufundfamilie der audit berufundfamilie gGmbH- eine Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung - ausgezeichnet.
      Weiterführende Informationen finden Sie unter:
      https://www.naturkundemuseum.berlin/de/jobs-und-karriere/arbeiten-am-museum-fuer-naturkunde/audit-berufundfamilie

      Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung