Ausschreibung

Unsere Mission: Wir erforschen das Leben und die Erde im Dialog mit den Menschen.

Das Museum für Naturkunde Berlin (MfN) ist ein exzellentes und integriertes Forschungsmuseum der Leibniz-Gemeinschaft mit internationaler Ausstrahlung und global vernetzter Forschungsinfrastruktur. Es ist auf drei eng miteinander verzahnten Feldern tätig: der sammlungsgestützten Forschung, der Sammlungsentwicklung und -erschließung und der forschungsbasierten Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit. In den kommenden zehn Jahren wird das Museum für Naturkunde Berlin (MfN) gemeinsam mit der Humboldt-Universität zu Berlin einen Wissenschaftscampus für Natur und Gesellschaft in der Mitte des Wissenschaftsstandortes Berlin entwickeln. Es werden neue Labore und Arbeitsplätze für Spitzenforschung geschaffen. Gleichzeitig wird eine der weltweit umfassendsten naturhistorischen Sammlungen mit über 30 Millionen Objekten in modernen Sammlungsgebäuden untergebracht und dabei komplett digitalisiert. Die Umsetzung des Zukunftsplanes, gefördert mit insgesamt 660 Millionen Euro vom Bund und Land Berlin, gelingt nur mit starken interdisziplinären nationalen und internationalen Partnern. Werden Sie Teil unseres Teams als

Bezeichnung: studentische Hilfskraft(w/m/div)
Arbeitszeit: 60 Stunden pro Monat
Befristung: zum nächstmöglichen Zeitpunkt bis 31.12.2022
Entgeltgruppe: TV Stud II
Kennziffer: 06/2021

Projektbeschreibung:

Die Abteilung Ausstellung des Museum für Naturkunde sucht eine:n Studierende:n zur Mitarbeit im praxisbasierten Forschungsvorhaben NuForm („Nähe trotz Distanz - Neue Formen der Begegnungskommunikation im musealen Raum“).

Hygieneanforderungen und Social Distancing im Kontext der Covid19-Pandemie stellen Begegnung und Kommunikation im musealen Raum vor spezielle Herausforderungen – diesen stellt sich das Vorhaben NuForm, das vom Museum für Naturkunde und ART+COM gemeinsam durchgeführt wird. Dabei steht die gezielte Suche nach Ansätzen und Optionen, die nicht bloß akut krisenbezogen wirksam sind, sondern einen nachhaltigen Nutzen besitzen, im Fokus des Projektes. Im Vorhaben soll am Beispiel des Museumsbesuchs unter Pandemiebedingungen anhand verschiedener Test Cases erforscht werden, welche psychologischen und technischen Faktoren in der Begegnungskommunikation eine entscheidende Rolle spielen, wie einzelne Faktoren mit digitalen und virtuellen Mitteln substituiert oder überkompensiert werden können; und welche neuen und nachhaltigen Möglichkeiten zur Erweiterung des musealen Raumes sich aus einer Hybridisierung von realen und virtuellen Angeboten ergeben können

Der Schwerpunkt des MfN liegt dabei in der Untersuchung der psychologischen Faktoren der Begegnungskommunikation in unterschiedlichen Test Szenarien: Wie ähnlich oder unterschiedlich nutzen Besucher:innen analoge, digitale und hybride Ausstellungsformate und welche Konsequenzen leiten sich daraus für die Konzeption von solchen Angeboten ab? Das Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Aufgabengebiet:

  • Recherchen zu digitalen Formaten in Museen, Besucherverhalten, Fachliteratur
  • Anlegen und Pflege von Literaturverzeichnissen, digitalen Fachbibliotheken und Datenbanken
  • Sammeln und Aufbereiten von Daten (z.B. Besucherbefragungen) für die wissenschaftliche Auswertung
  • Unterstützung bei der Planung und Durchführung von Evaluierungsmaßnahmen
  • Unterstützung bei der Planung und Durchführung von Formaten des Wissenstransfers
  • Zuarbeit in der Vorbereitung von Fachartikeln und (Zwischen-)Präsentationen
  • Unterstützung bei allgemeinen administrativen Aufgaben

Anforderungen:

  • Mindestens 4. Semester (Fachrichtung Psychologie, Wirtschaftspsychologie, Medienanthropologie, User-Experience-Design oder vergleichbares); Master-Studenten bevorzugt
  • Erste Erfahrungen mit Evaluationsprojekten (Befragungen, Interviews) von Vorteil
  • Interesse an Museen, Wissenschaftskommunikation und digitalen Medien
  • Kenntnisse über die Organisation eines Forschungsmuseums oder einer Kultureinrichtung
  • Routinierter Umgang mit MS Office Programmen und gängigen Recherche-Tools
  • Sehr gute Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift
  • Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, rasche Auffassungsgabe, strukturiertes Arbeiten, kommunikatives und organisatorisches Geschick

      Hinweise:

      Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

      Wir freuen uns über Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) bis zum 26.02.2021 bevorzugt über unser online-Bewerbungsportal.

      Für Auskünfte zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an recruiting@mfn.berlin.

      Weitere Informationen

      Datenschutz:

      Mit dem Versenden Ihrer Bewerbung stellen Sie uns Ihre Informationen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Bewerbung, durch das Museum für Naturkunde zur Verfügung. Ihre Daten werden dabei jederzeit streng vertraulich behandelt. Nach dem Eingang Ihrer Bewerbungsunterlagen werden diese in unserer Datenbank erfasst. Ihre Daten werden auf unserem Server gespeichert. Dabei beachten wir die Vorschriften der Datenschutzgesetze.
      Informationen über den Umgang mit Bewerberdaten am MfN
      und
      Datenschutzerklärung für die Website des MfN


      Image

      Familienpolitik:

      Das Naturkundemuseum Berlin hat sich die Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie zum Ziel gesetzt und wurde hierfür mit dem Zertifikat zum audit berufundfamilie der audit berufundfamilie gGmbH- eine Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung - ausgezeichnet.
      Weiterführende Informationen finden Sie unter:
      https://www.naturkundemuseum.berlin/de/jobs-und-karriere/arbeiten-am-museum-fuer-naturkunde/audit-berufundfamilie

      Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung