Ausschreibung

Unsere Mission: Wir erforschen das Leben und die Erde im Dialog mit den Menschen.

Das Museum für Naturkunde Berlin (MfN) ist ein exzellentes und integriertes Forschungsmuseum der Leibniz-Gemeinschaft mit internationaler Ausstrahlung und global vernetzter Forschungsinfrastruktur. Es ist auf drei eng miteinander verzahnten Feldern tätig: der sammlungsgestützten Forschung, der Sammlungsentwicklung und -erschließung und der forschungsbasierten Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit. In den kommenden zehn Jahren wird das Museum für Naturkunde Berlin (MfN) gemeinsam mit der Humboldt-Universität zu Berlin einen Wissenschaftscampus für Natur und Gesellschaft in der Mitte des Wissenschaftsstandortes Berlin entwickeln. Es werden neue Labore und Arbeitsplätze für Spitzenforschung geschaffen. Gleichzeitig wird eine der weltweit umfassendsten naturhistorischen Sammlungen mit über 30 Millionen Objekten in modernen Sammlungsgebäuden untergebracht und dabei komplett digitalisiert. Die Umsetzung des Zukunftsplanes, gefördert mit insgesamt 660 Millionen Euro vom Bund und Land Berlin, gelingt nur mit starken interdisziplinären nationalen und internationalen Partnern.

Werden Sie Teil unseres Teams:

Bezeichnung: Programmanagement (w/m/div)
Arbeitszeit: Vollzeit (derzeit 39 Stunden und 24 Minuten)
Befristung: zum nächstmöglichen Zeitpunkt; befristet für 24 Monate
Entgeltgruppe: E 11 TV-L
Kennziffer: 62/2022

Projektbeschreibung:

Das offene Planungslabor für Ausstellungen ist der physische Ort an dem die Ausstellungsplanung gemacht wird, wo Konzepte entwickelt, Mock-Ups gebaut und experimentelle Ansätze getestet werden. Hier werden Inhalte des Museums, des künftigen Campus und aus der Gesellschaft zusammengebracht und Mitarbeiter*innen aus allen Bereichen des Museums zusammengebracht und aktiv in die Entwicklung der Ausstellungskonzepte eingebunden. Dies kann von Diskussionsrunden und Teambesprechungen über Fokusgruppen zu bestimmten Themen bis hin zu Co-Design Workshops, Usability-Tests und regelmäßigen Treffen mit Soundingboards reichen. Über offene Formate wird eine aktive Teilhabe der Öffentlichkeit ermöglicht, Ideen und Impulse aus der Gesellschaft (Besuchende, Akteure aus der Stadtgesellschaft etc.) werden aufgenommen und fließen in den Prozess der Ausstellungsplanung ein. Die Aktivitäten des Offenen Planungslabors müssen geplant, konzipiert, entwickelt, umgesetzt und ausgewertet werden. Dazu müssen effiziente Informationsflüsse und Kommunikationswege mit den verschiedenen Teilen des Museums entwickelt und etabliert werden, Projektberichte erstellt und Schnittstellenfunktionen wahrgenommen werden. Dies liegt in der Hand der Programmanager*in, in enger Abstimmung und Zusammenarbeit mit dem Ausstellungsplanungsteam.


Aufgabengebiet:

  • Unterstützung der Konzeption der Ausstellungsplanung innerhalb des Zukunftsplans
  • Unterstützung bei der praktischen Umsetzung und Evaluation partizipativer Formate im Planungsbüro
  • Projektkoordination und -management

Anforderungen:

  • abgeschlossenes Studium der Sozialwissenschaften, Kulturwissenschaften, Museumsmanagement, Museumsforschung oder vergleichbarer Fächer
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Konzeption und Durchführung partizipativer Formate
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Wissenschaftskommunikation
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Evaluierung und Auswertung partizipativer Formate
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Projektkoordination und im Projektmanagement
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Organisation von Veranstaltungen
  • Kenntnisse und Erfahrungen der Arbeit in einem Museum
  • Team- und Kommunikationsfähig
  • Verhandlungssicheres Deutsch und Englisch

      Hinweise:

      Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

      Wir freuen uns über Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) bis zum 03.07.2022 bevorzugt über unser online-Bewerbungsportal.

      Für Auskünfte zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an recruiting@mfn.berlin.

      Weitere Informationen

      Datenschutz:

      Mit dem Versenden Ihrer Bewerbung stellen Sie uns Ihre Informationen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Bewerbung, durch das Museum für Naturkunde zur Verfügung. Ihre Daten werden dabei jederzeit streng vertraulich behandelt. Nach dem Eingang Ihrer Bewerbungsunterlagen werden diese in unserer Datenbank erfasst. Ihre Daten werden auf unserem Server gespeichert. Dabei beachten wir die Vorschriften der Datenschutzgesetze.
      Informationen über den Umgang mit Bewerberdaten am MfN
      und
      Datenschutzerklärung für die Website des MfN


      Image

      Familienpolitik:

      Das Naturkundemuseum Berlin hat sich die Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie zum Ziel gesetzt und wurde hierfür mit dem Zertifikat zum audit berufundfamilie der audit berufundfamilie gGmbH- eine Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung - ausgezeichnet.
      Weiterführende Informationen finden Sie unter:
      https://www.naturkundemuseum.berlin/de/jobs-und-karriere/arbeiten-am-museum-fuer-naturkunde/audit-berufundfamilie

      Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung