Ausschreibung

Unsere Mission: Wir erforschen das Leben und die Erde im Dialog mit den Menschen.

Das Museum für Naturkunde Berlin (MfN) ist ein exzellentes und integriertes Forschungsmuseum der Leibniz-Gemeinschaft mit internationaler Ausstrahlung und global vernetzter Forschungsinfrastruktur. Es ist auf drei eng miteinander verzahnten Feldern tätig: der sammlungsgestützten Forschung, der Sammlungsentwicklung und -erschließung und der forschungsbasierten Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit.

Bezeichnung: Digital Curator (Medienkurator/in) (m/w/div)
Arbeitszeit: 75 % (das sind derzeit 29 Stunden und 55 Minuten wöchentlich)
Befristung: zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet für 5 Jahre (vorbehaltlich der Mittelfreigabe)
Entgeltgruppe: E 13 TV-L
Kennziffer: 53/2020

Projektbeschreibung:

Das Gesamtziel von BROMACKER ist es, im Rahmen eines nationalen, auf fünf Jahre angelegten Kooperationsprojektes, an der weltweit einzigartigen Fossillagerstätte „Bromacker“ Forschung und Wissenstransfer unmittelbar miteinander zu verzahnen, um unterschiedlichen Zielgruppen und Teilöffentlichkeiten auf diese Weise ein einmaliges Fenster in die frühe Evolution der Landwirbeltiere zu öffnen. Dabei geht es nicht nur darum, über die wissenschaftlichen Fragestellungen zu berichten und wissenschaftliche Prozesse sichtbar zu machen. Es wird vielmehr bei unterschiedlichsten Zielgruppen Neugier und Interesse geweckt und der Dialog über die Forschung gefördert. Dies wird über einen neuen, innovativen und interdisziplinären Transfer- und Kommunikationsansatz erreicht: Im besonderen Fokus von BROMACKER stehen die Verbindungen von Forschung und Wissenstransfer auf unterschiedlichen Ebenen und mit einer Vielzahl an hochmodernen, experimentellen und multimedialen Vermittlungsmaßnahmen, die projektbegleitend mit den einzelnen Unterprojekten verknüpft sind und denen zusätzlich ein eigenes Arbeitspaket gewidmet ist.

Aufgabengebiet:

  • Projektleitung der Entwicklung und Umsetzung digitaler Kommunikationsformate des Bromacker-Projekts
  • Innovative Neudefinition digitaler Ausstellungen und ihrer Nutzungsmöglichkeiten als Plattform für die Wissenschaftskommunikation
  • Eigenverantwortliche Entwicklung, Kuratierung und Umsetzung von digitalen Projekten in Absprache mit der Leitung des Forschungsbereichs 4 sowie in Zusammenarbeit mit den externen Projektpartnern
  • Verantwortung für die Einhaltung des freigegebenen Projektbudgets in Absprache mit der Leitung des Forschungsbereichs 4 und der Verwaltung
  • Verantwortliche Umsetzung der Projekte, Vorbereitung von Aufträgen, Betreuung von Dienstleistern, Qualitätskontrolle und Abnahmen
  • Vertretung des Programmkonzepts gegenüber Medien und der Öffentlichkeit
  • Dokumentation des Projektablaufs, Publikation der Ergebnisse
  • Recherche von Mediendatenbanken
  • Erstellung von Filmen, Fotos, Grafiken, Audios für die Web-Präsenz
  • Verfassen von zielgruppenspezifischen Texten mit wissenschaftlichen Inhalten
  • Entwicklung von Zielgruppen-Definitionen und Leistungskriterien digitaler Ausstellungen
  • Entwicklung eines Anforderungskatalogs für die Evaluierung der digitalen Formate
  • Evaluierung der Web-Besucher/innen, Koordination der Webkommunikation mit den Besucher/innen in Zusammenarbeit mit der Öffentlichkeitsarbeit des Museums

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (MSc oder Äquivalent)
  • Nachweisliches Verständnis biologischer/ paläontologischer Forschungsarbeit
  • Erfahrung in der Abwicklung und Umsetzung von Ausstellungen (oder vergleichbarer Projekte) im digitalen Raum
  • Hohe Affinität und ausgeprägtes Interesse zu digitalen Techniken und Programmen
  • Erfahrung im Projektmanagement inklusive der Budgetverwaltung
  • Herausragende Kenntnisse im Umgang mit gängigen Editing-, Publishing- und Grafikprogrammen (etwa Apple Final Cut, Adobe Premiere, Adobe Illustrator, etc.)
  • Umfassende Kenntnisse mit Content Management Systemen sowie mit aktueller Kameratechnik zur Erstellung einer Online-Präsenz
  • Kenntnisse der aktuellen Datenschutzrichtlinien
  • Erfahrung in der Ausstellungspraxis gewünscht
  • Organisationstalent, Ausdauer, Selbständigkeit, Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Konzeptionsstärke
  • Überdurchschnittliche interdisziplinäre Kommunikationsfähigkeit
  • Erfahrungen im Verfassen von Berichten und Publikationen
  • Sehr gute Sprachkenntnisse in Englisch

      Hinweise:

      Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

      Wir freuen uns über Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) bis zum 19.07.2020 bevorzugt über unser online-Bewerbungsportal.

      Für Auskünfte zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an recruiting@mfn.berlin.

      Weitere Informationen

      Datenschutz:

      Mit dem Versenden Ihrer Bewerbung stellen Sie uns Ihre Informationen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Bewerbung, durch das Museum für Naturkunde zur Verfügung. Ihre Daten werden dabei jederzeit streng vertraulich behandelt. Nach dem Eingang Ihrer Bewerbungsunterlagen werden diese in unserer Datenbank erfasst. Ihre Daten werden auf unserem Server gespeichert. Dabei beachten wir die Vorschriften der Datenschutzgesetze.
      Informationen über den Umgang mit Bewerberdaten am MfN
      und
      Datenschutzerklärung für die Website des MfN


      Image

      Familienpolitik:

      Das Naturkundemuseum Berlin hat sich die Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie zum Ziel gesetzt und wurde hierfür mit dem Zertifikat zum audit berufundfamilie der audit berufundfamilie gGmbH- eine Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung - ausgezeichnet.
      Weiterführende Informationen finden Sie unter:
      https://www.naturkundemuseum.berlin/de/jobs-und-karriere/arbeiten-am-museum-fuer-naturkunde/audit-berufundfamilie

      Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung