Ausschreibung

Unsere Mission: Wir erforschen das Leben und die Erde im Dialog mit den Menschen.

Das Museum für Naturkunde Berlin (MfN) ist ein exzellentes und integriertes Forschungsmuseum der Leibniz-Gemeinschaft mit internationaler Ausstrahlung und global vernetzter Forschungsinfrastruktur. Es ist auf drei eng miteinander verzahnten Feldern tätig: der sammlungsgestützten Forschung, der Sammlungsentwicklung und -erschließung und der forschungsbasierten Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit. In den kommenden zehn Jahren wird das Museum für Naturkunde seinen Zukunftsplan verwirklichen. Es werden neue Labore und Arbeitsplätze für Spitzenforschung geschaffen. Gleichzeitig wird eine der weltweit umfassendsten naturhistorischen Sammlungen mit über 30 Millionen Objekten in modernen Sammlungsgebäuden untergebracht und dabei komplett digitalisiert. Die Umsetzung des Zukunftsplanes, gefördert mit insgesamt 660 Millionen Euro vom Bund und Land Berlin, gelingt nur mit starken interdisziplinären nationalen und internationalen Partnern.

Werden Sie Teil unseres Teams.

Bezeichnung: wissenschaftliche Mitarbeit Public Engagement für WiNoDa (w/m/d)
Arbeitszeit: Vollzeit (derzeit 39 Stunden und 24 Minuten)
Befristung: zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet bis 14.11.2026
Entgeltgruppe: E 13 TV-L 
Kennziffer: 93/2023

Projektbeschreibung:
 
Das Museum für Naturkunde hat sich gemeinsam mit Partnern auf die Förderung zur Etablierung eines Datenkompetenzzentrums für die Wissenschaft (BMBF) beworben. Naturwissenschaftliche Sammlungen sind eine unerschöpfliche Wissensquelle und können zur Beantwortung grundlegender Fragestellungen der Erd- und Menschheitsgeschichte herangezogen werden. Eine Vernetzung grundsätzlich verschiede-ner Informationsquellen aus diesem Bereich erlaubt es sogar, Rückschlüsse auf die Entwicklung zu treffen und damit Fragestellungen, getrieben von den Herausforderungen des 21. Jhd., zu beantworten. Dies verlangt jedoch innovative und multiperspektivische Ansätze, die mehrheitlich noch nicht umgesetzt wer-den. Das Wissenslabor für naturwissenschaftliche Sammlungen und objektzentrierte Daten (WiNoDa) soll dies beheben und ein Datenkompetenzzentrum für die datengetriebene Forschung an naturwissenschaft-lichen Sammlungen etablieren, die disziplinäre und geografische Grenzen überwindet. WiNoDa verbindet dabei die Expertise der objektbezogenen Forschung des Museums für Naturkunde Berlins und des Deut-schen Archäologischen Institutes. Gestärkt durch die Gesellschaft für Biologische Daten e.V., der Vernet-zungs- und Kompetenzstelle Open Access Brandenburg, dem Zuse-Institut Berlin und der Verbundzentra-le des GBV zielt WiNoDa darauf ab, den Erwerb bzw. die Erweiterung von Kompetenzen für den gesamten Arbeits- und Forschungsbereich Datenerhebung, Analyse, Publikation und Langzeitverfügbarkeit) zu stär-ken.

Aufgabengebiet:

  • Konzeption, Analyse und Durchführung von Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen im Bereich Public Engagement für Datenwissenschaftler*innen des Verbundprojekts „WiNoDa“.
  • Wissenschaftliche Begleitung des Training Programms, einschließlich der Bewertung der Durchfüh-rung, Überwachung der Lernergebnisse der Teilnehmenden und der Auswirkungen der Teilnahme
  • Forschungsaktivitäten im Projekt

Anforderungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (mind. Master/Diplom) in den Kommunikations-, -, Wirt-schafts-,Sozial- oder Datenwissenschaften, Projektmanagement (oder anderen relevanten Fächern), Promotion von Vorteil
  • Nachgewiesene Erfahrungen in mehreren der folgenden Gebiete: (Wissenschafts-)Kommunikation, Public Engagement, Wissenstransfer, interdisziplinäre und kreative Kooperationen, Entwicklung von innovativen Trainingsmaterialien, Learning Experience Design, Evaluation von Projektergebnis-sen, deutsche Forschungslandschaft, Datenwissenschaft, Projektmanagement, Veranstaltungsorga-nisation, wissenschaftliche Publikationen
  • Nachgewiesenes Interesse und Erfahrungen im Bereich Public Engagement (oder Wissenschafts-kommunikation) und Facilitation und deren aktuelle Entwicklungen in Theorie und Praxis
  • Interesse und Erfahrungen in der professionellen Ausbildung von Forschenden, mit nachgewiesener Erfahrung in der Konzeption, Organisation und Durchführung von digitalen sowie physischen Veran-staltungen, Weiterbildungsformaten, Workshops oder Trainings
  • Gute Kenntnisse und praktische Erfahrungen in der Konzeption und Durchführung von qualitativen Sozialforschungsmethoden (z. B. Fragebögen/Umfragen, leitfadengestützte Interviews, Fokusgrup-pen, Workshops) sowie Datenmanagement, Analyse und Interpretation der Ergebnisse.
  • Sehr gute Kenntnisse und nachgewiesene Erfahrungen in der strategischen Kommunikation mit verschiedenen Stakeholdern und Kanälen in Wort und Schrift (z. B. in Projektberichten, Evaluatio-nen, wissenschaftlichen Publikationen, Konferenzbeiträgen)
  • Interesse und nachgewiesene Sachkenntnis durch wissenschaftliche Veröffentlichungen (z. B. Re-zensionen, Originalarbeiten)
  • Nachgewiesene Erfahrung im Management von Drittmittelprojekten mit Fokus auf Aufbau und Pflege von Kooperationen und Partnerschaften und kreative Projektentwicklung
  • Erfahrung mit wissenschaftlicher und strategischer Begleitung/Beratung und Unterstützung von Kreativkonzepten für Public-Engagement-Projekte von Vorteil
  • Sicherer Umgang mit MS-Office, Zoom, Miro und Umfragesoftware (z. B. Google Forms, Question Pro, Mentimeter, LimeSurvey).
  • Hohes Maß an Teamfähigkeit sowie die Bereitschaft für proaktive und agile Arbeitsweisen

      Hinweise:

      Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Bewerber:innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

      Wir freuen uns über Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) bis zum 12.03.2024 bevorzugt über unser Online-Bewerbungsportal.

      Für Auskünfte zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an recruiting@mfn.berlin.

      Weitere Informationen

      Datenschutz:

      Mit dem Versenden Ihrer Bewerbung stellen Sie uns Ihre Informationen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Bewerbung, durch das Museum für Naturkunde zur Verfügung. Ihre Daten werden dabei jederzeit streng vertraulich behandelt. Nach dem Eingang Ihrer Bewerbungsunterlagen werden diese in unserer Datenbank erfasst. Ihre Daten werden auf unserem Server gespeichert. Dabei beachten wir die Vorschriften der Datenschutzgesetze.
      Informationen über den Umgang mit Bewerberdaten am MfN
      und
      Datenschutzerklärung für die Website des MfN


      Image

      Familienpolitik:

      Das Naturkundemuseum Berlin hat sich die Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie zum Ziel gesetzt und wurde hierfür mit dem Zertifikat zum audit berufundfamilie der audit berufundfamilie gGmbH- eine Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung - ausgezeichnet.
      Weiterführende Informationen finden Sie unter:
      https://www.naturkundemuseum.berlin/de/jobs-und-karriere/arbeiten-am-museum-fuer-naturkunde/audit-berufundfamilie

      Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung